Sibirischer Wolf Apas

Deutsch English site En francais Op nederlandsBulgarisch Russisch
Eingang Aktuelles Werner Freund Wolfspark - Anlage A - Anlage B - Anlage C - Anlage D - Anlage E - Anlage F - Anlage G - Reservegehege - Aufzuchtgehege - Parkumbau - Ehemalige Rudel Mitarbeiter Bären Expeditionen Anfahrt Öffnungszeiten Führungen Bücher & DVD Chatroom Gästebuch Presse Förderverein Links Banner In der Umgebung Zum Webshop
Impressum

Adresse des Parks:
Wolfspark Werner Freund

Kammerforst Merzig
Waldstraße 204
66663 Merzig / Saarland

 

Sibirische Wölfe

Manchmal geht es dann doch sehr schnell. Wir haben uns die letzten Jahre sehr über den guten Gesundheitszustand unserer "alten Wölfe" gefreut. Auch wenn sie in den letzen zwei, drei Jahren schon Altererscheinungen hatten, so ging es ihnen immer gut. Doch seit dem Winter 2010/13 bekam Alfons körperliche Probleme, bei denen auch Tierärzte nicht mehr langfristig helfen konnten. Wir wußten es ist nur eine Frage der Zeit. Allerdings hat uns Wolfgang Anfang Juni 2013 plötzlich verlassen. Eine Woche später ist Alfons gegangen und nur zwei Tage später Apas.

Das Wetter könnte hier auch Ausschlag gebend sein, da es nach dem doch recht kühlen Frühling urplötzlich sehr heiß und schwül wurde.

Wir trauern um unser Rudel, die wir immer die "Jungesellen" nannten. Auch wenn es kein großer Trost ist, so sind 14 Jahre ein schönes Alter für Wölfe.

Geboren : 4.5.1999

Anzahl : 3 männliche Tiere

Gattung : Canis lupus lupus

Namen : Apas, Wolfgang, Alfons

Sibirischer Wolf

"Apas" ist ein Alpha Wolf der besonderen Art. Er macht sich nichts aus seiner Position. Es sei denn es ist zu seinem Vorteil. Seine Position verteidigt er nur beim Fressen und während der Paarungszeit (auch wenn das Rudel nur aus männlichen Tieren besteht).
"Apas" war von Anfang an besonders. In der Wurfhöhle lag er bereits abseits in der Ecke. Vermutlich wäre er ein paar Tage später gestorben. Zu diesem Zeitpunkt war er der schwächste Wolf. Während der Handaufzucht wurde er dann aufgepäppelt und galt bald als der beste Esser. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Damals wie heute hat er nicht das Durchsetzungsvermögen einen "echten" Alpha abzugeben. Doch seine körperliche Stärke und die ständigen Keilereien der anderen beiden Wölfe lassen ihn als Sieger hervorgehen.

 

Sibirischer Wolf

"Alfons" ist der "erste Zweite". Er verhindert dass sich der letzte Wolf im Rudel Werner Freund nähern kann wenn dieser das Gehege betritt. Gleichzeitig gilt er als recht verschmust und weicht Werner Freund nicht von der Seite. Er wird seiner Rolle als Zweiter gerecht. Ab und an gibt es zwar kleinere Streitigkeiten mit dem Alpha "Apas". Da die Zwei fast gleich stark sind, lassen sie ihren Frust öfter am "Omega"-Wolf ab.
Doch auch hier laufen diese Dinge grundsätzlich unblutig ab. Ein unaufhörliches geknurre unter den 3 Wölfen ist die Höchste Form dieses Streits.

 

Sibirischer Wolf

"Wolfgang" ist der "Omega"-Wolf des Rudels. Alle seine Aktivitäten werden mit Argusaugen durch "Alfons" kontrolliert. Auch wenn er der letzte Wolf in der Hierarchie ist, hat er ein recht ruhiges Leben. Während der Ranzzeit nimmt das Geknurre untereinander zwar zu, nach dieser Zeit kehrt Ruhe ein und die drei sind wieder die besten Freunde.

 

 

 

Am 11 Mai. 1999 wurden die 3 sibirischen Welpen von Werner Freund in den Wolfspark Merzig geholt.

Die Aufzucht erfolgte im Aufzuchtgehege des Wolfsparks. Im August bezogen die Wölfe ihr neu gebautes Revier.
Apas hat die Rolle des Alphawolfes übernommen. Obwohl es kein weibliches Rudelmitglied gibt, nimmt die Aggressivität im Rudel während der Ranzzeit deutlich zu. In dieser Zeit wird Wolfgang der Weg zu Werner verwehrt. Alfons und Apas lassen einen Kontakt nicht zu.
Erst Mitte des Sommers ist diese Anspannung ganz verschwunden.

Sibirischer Wolf - Alfons
Der sibirische Wolf "Alfons"

Video von Apas 4,24 MB

Die Rabenjäger:

Obwohl die Tiere durch Werner Freund aufgezogen werden, sind sie noch lange keine Schoßhunde. Auch der Jagdtrieb leidet darunter nicht. Da es ihnen nicht möglich ist außerhalb des Geheges zu jagen, locken sie die Beute einfach ins Gehege. Fleisch, das nicht gefressen wird und auf einer kleinen Lichtung liegt, bildet das Lockmittel. Sobald sich Raben der Umgebung nähern, ist der Jagdtrieb geweckt. Auf diese Weise ist es den Jägern schon mehrfach gelungen Beute zu machen.

Sibirischer Wolf Wolfgang - Made by Michael Schönberger


Die Paten und Namensgeber der Wölfe sind:

Dr. Apas Dschumagulow
Botschafter der Republik Kirgisien in Deutschland

Dr. Alfons Lauer
Oberbürgermeister der Stadt Merzig

Dr. Wolfgang Reiter
Chefarzt der Chirurgie in der SHG Klinik in Merzig

Sibirische Wolf Wolfgang
Sibirische Wolf "Wolfgang" 04.03.2006 - M.Schönberger

Zum Anfang

 

 

Sibirischer Wolf Wolfgang

Wolfgang 04.06.2006 - M.Schönberger

 

Sibirischer Wolf - Copyright by M Schönberger
Bei diesem Wette fühlen sich die Wölfe richtig wohl. 05.01.2009

Sibirischer Wolf - Wolfgang


Wölfe heuelen meist morgens und abends. Es ist ein Sammelruf und das Zeichen zur Aufbruch zur Jagd. Bei unseren drei sibirischen Wölfen ist es eine Besonderheit, sie überhaupt mal heulend anzurtreffen. Sobald Menschen in der Nähe sind stellen sie meist das heulen ein.

 

Zum Anfang

 

Direktlink zu den Wölfen: Kanadische Wölfe - Europäische Wölfe - Sibirische Wölfe - Polarwölfe 1 - 2 - 3 - Aufzuchtgehege