Wolfswelpe

Deutsch English site En francais Op nederlandsBulgarisch Russisch
Eingang Aktuelles Werner Freund Wolfspark - Anlage A - Anlage B - Anlage C - Anlage D - Anlage E - Anlage F - Anlage G - Reservegehege - Aufzuchtgehege - Parkumbau - Ehemalige Rudel Mitarbeiter Bären Expeditionen Anfahrt Öffnungszeiten Führungen Bücher & DVD Chatroom Gästebuch Presse Förderverein Links Banner In der Umgebung Zum Webshop
Impressum

Adresse des Parks:
Wolfspark Werner Freund

Kammerforst Merzig
Waldstraße 204
66663 Merzig / Saarland

 

Das Aufzuchtgehege - Die Aufzucht

Dieses Gelände wird seit 1995 von Werner Freund für die Aufzucht des Wolfsnachwuchs genutzt.

Polarwolf-WelpenDie Wolfswelpen werden ab dem 10-14 Tag nach der Geburt von Werner Freund aufgezogen.

Er übernimmt die Rolle der Wolfsmutter und geht den gesamten Lebensweg mit seinen Tieren.

Von ihm bekommen sie die Welpenmilch ( eine spezielle Welpenmilch für Hunde ). Alle zwei Stunden, Tag und Nacht, werden die Welpen gefüttert. Natürlich kann das eine Person nicht alleine. Werner Freund wird von seiner Frau Erika und einer Gruppe von freiwilligen Mitarbeitern bei der Aufzucht unterstützt.

Im Laufe der Zeit werden die Welpen größer und die Ruhezeiten länger. Ab der ca. 6. Woche haben sie eine Schlafphase von 24:00 Uhr bis 6 Uhr. Milch bekommen die Welpen noch bis zur 8. Woche. Wolfswelpen KisteWener Freund und Wolfswelpen

 

Doch irgendwann kommt automatisch die Zeit, dass sie kein Interesse mehr daran haben.

 

 

Ab dieser Zeit interessiert sie nur noch Fleisch. Im Alter von ca. 3-4 Wochen, je nach Rudel, bekommen die Welpen das erste Fleisch von Werner Freund. Am Anfang eine Art Hackfleisch, bis später hin zu ganzen Tieren mit Haut und Knochen. Werner Freund übernimmt die Rolle des Leittieres, das für das Rudel das Futter organisiert.

Wolf draußenWolf beim fressen

 

 

 

 

 

 

Die Nächte verbringt er bei seinen jungen Wölfen. Durch dieses enge Zusammenleben schafft Werner Freund die enge Bindung zu seinen Tieren, die ihn einzigartig macht und diese Art von Verhaltensforschung erst ermöglicht.

Den Sommer über wachsen die jungen Wölfe im Aufzuchtgehege auf. Diese Zeit nutzen die Welpen zum ausgiebigen Spielen. Durch das Spiel bereiten sie sich auf's spätere Jagen vor. Außerdem bestimmt sich im Laufe der Zeit die Rangfolge durch diese Spiele.

Video "Werner Freund füttert seine Schützlinge" 7,60 MB

Im Spätsommer beziehen die Jungwölfe ihr endgültiges Gehege. Entweder werden sie in bestehende Rudel integriert, oder sie bilden ein neues Rudel. Jungwölfe stehen noch unter einem besonderen Schutz der erwachsenen Wölfe. Daher werden Sie nicht als Feinde angesehen. Sie werden im Rudel akzeptiert.

Der beste Zeitpunkt, um Jungwölfe in ein bestehendes Rudel zu integrieren, ist der Monat August. Dann sind sie zwischen drei und vier Monaten alt. In diesem Alter lassen sich die erwachsenen Wölfe von ihnen noch das Futter aus dem Fang nehmen. Schon wenige Wochen später ist dies nicht mehr der Fall: Die jungen Wölfe werden dann zunehmend vor allem vom Alphawolf diszipliniert, da sie ab November bereits mit dem Rudel auf die Jagd gehen müssen.

nach oben

Direktlink zu den Wölfen: Kanadische Wölfe - Europäische Wölfe - Sibirische Wölfe - Polarwölfe 1 - 2 - 3 - Aufzuchtgehege